Neues aus Bad Hersfeld * kulturell * interessant * wissenswert*

Hessentag 2019 vom 07. bis 16. Juni in Bad Hersfeld - aktuelles, wissenswertes, interessantes -


Filmbeiträge zum Hessentag 2019



Bad Hersfeld, 15. Juni 2017

Hessentag in Rüsselsheim 2017 (Eindrücke) - Ein Vorgeschmack auf den Hessentag 2019 in Bad Hersfeld

Die Dreharbeiten auf dem Hessentag in Rüsselsheim liegen hinter uns. Immerhin gab es schöne und auch sehr interessante Motive zu sehen. Ein paar Fotos konnten wir nebenbei machen.

Die Anfahrtswege sind gut ausgeschildert und mit einem Navigationsgerät im Fahrzeug auch gut zu finden. Alle Parkplätze liegen direkt am Stadtrand. Ausgenommen der Parkplatz bei der Stadt Raunheim (etwa 4 km) der aber über einen Shuttlebus gut erreichbar ist

Die Zufahrt zu den Stellflächen ist durch die Trockenheit sehr staubig, wird allerdings mehrfach am Tage mit Wasser gesprenkelt. Ein Parkplatz kostet pro Fahrzeug 8 Euro und die Einweiser waren an jeder Abbiegung zahlreich vorhanden. Da kann eigentlich nichts schiefgehen. Auch ein Auffinden des Fahrzeuges ist durch die Beschilderung kein Problem.





Vom Parkplatz bis zum Beginn der ersten Ausstellungsflächen müssen 300 bis 600 Meter zu Fuß zurückgelegt werden. Beginnend mit der Landesausstellung und der Hessentagsarena sowie Hessen schafft Wissen sind auf dem angrenzenden Opelgelände aufgebaut. Zu sehen sind verschiedene Hilfsorganisatoren vom DRK bis zum THW.

Die eigentliche Hessentagsstraße (West) startet bei den ersten Häusern von Rüsselsheim und zieht sich entlang der Mainzer Straße bis zum Ende der Frankfurter Straße mit rund 1,8 km Länge. Rechts und links der Hessentagsstraße stehen viele kleine und mittlere zum Teil schön aufgemachte Verkaufsbuden (teilweise auch privat) mit allerlei Verkaufsgegenständen einschließlich kleiner Imbisse und Getränkevarianten aus aller Welt.






Außerdem gibt es entlang der Straße eigens aufgebaute Bier- und Weingärten, teilweise mit Liegestühlen und aufgeschütteten Sand zum Erholen. Parallel zur Hessentagsstraße und direkt am Mainufer befindet sich das sogenannte Hessentagsufer mit der Vertretung der Marine und der Bundeswehr, Hessischer Rundfunk, Riesenrad, Natur auf der Spur und vieles mehr, also all das was ein Hessentag ausmacht.

Die Wege insgesamt werden sehr sauber gehalten und durch die FES (Frankfurter Entsorgungs- und Service GmbH) gereinigt, und ständig war jemand unterwegs und sammelte den Unrat ein. Mindestens alle 30 Meter steht ein großer Müllcontainer. Auch die WC Versorgung ist ausgesprochen gut organisiert. Es gibt entweder WC-Container oder einzelne WC-Häuschen über das gesamte Hessentagsgelände verteilt. Die eingeteilten Hilfskräfte waren sehr freundlich, mehrsprachig und wussten sehr gut Bescheid.






Umfangreicher Schutz der Besucher des Hessentages

Die Sicherungsmaßnahmen sind sehr umfangreich. Jeweils zu Beginn der Hessentagsstraße sind große Beton Böller aufgestellt. Die Seitenstraßen sind abgeriegelt und von der Polizei zusätzlich bewacht. Da gibt es kein Durchkommen in den Hessentagsbereich. Auch auf dem eigentlichen Gelände ist sehr viel bewaffnete Polizei und auch interessanterweise viel Militärpolizei (MP) unterwegs. Das wird aller voraussichtnach auch auf Bad Hersfeld zukommen.

Bis zum Mittwoch haben über 500.000 Menschen den Hessentag besucht.         

Bad Hersfeld, 15. Mai 2017

Foto: Hessentagskonzert 2016 in Herborn

Superstars beim Hessentag 2019 – ja oder nein? -Bürgerinformation am 24. Mai in der Schilde-Halle

Sollen Megastars auf dem Hessentag in Bad Hersfeld auftreten? Der Vorteil: Sie locken sehr viel Publikum in die Kreisstadt. Der Nachteil: Es sind siebenstellige Beträge notwendig, bevor überhaupt der erste Ton aus den Lautsprechern kommt. Wenn Großkonzerte: Wer, bitte schön, soll denn kommen? Und wenn nein: Was kann man denn sonst noch alles anbieten?

Genau zu diesen Themen lädt die Kreissstadt am Mittwoch, 24. Mai 2017 alle Bürgerinnen und Bürger zu einer ersten Informationsrunde in die Schilde-Halle ein. Beginn der Veranstaltung ist um 20:00 Uhr, Einlass ab 19:30 Uhr.

Die Stadtpolitiker und das Hessentagsteam um Anke Hofmann und Markus Heide wollen zu dem Thema Großveranstaltungen ein erstes Meinungsbild aus der Bürgerschaft einholen.

Was will Bad Hersfeld für seinen Hessentag im Juni 2019? Insbesondere die Frage von Kosten und Nutzen besonderer Großveranstaltungen soll thematisiert werden: Sind die Hersfelder bereit, dafür ein entsprechendes Defizit beim Hessentag mitzutragen oder nicht?

Hofmann und Heide haben sich für den Abend in der Schilde-Halle Verstärkung geholt. Vertreter einer Stadt, die bereits einen Hessentag durchgeführt hat, werden ebenso ihre Erfahrungen einbringen wie eine Expertin, die als Konzertmanagerin Events mit großen Stars organisiert hat.

Die Kick-off-Veranstaltung am 24. Mai ist die erste Gelegenheit, seine Meinung zu sagen. Die eigentliche Bürgerbeteiligung zum Hessentag wird dann nach den Sommerferien richtig anrollen.

Der Hessentag 2019 in Bad Hersfeld ist nicht nur viel Arbeit, sondern soll vor allem auch Spaß machen. Das gilt auch für die Bürgerinformation in der Schilde-Halle: Neben Daten und Fakten werden die Konrad-Duden-Singers sowie die Schulband der Gesamtschule Geistal den Abend musikalisch begleiten. Auch für das leibliche Wohl ist gesorgt.

Alle Bürgerinnen und Bürger sind am 24. Mai herzlich eingeladen!

Bad Hersfeld, 09. Januar 2017

Erste Auftaktversammlung in der Stadthalle zum Hessentag 2019

Nun beginnen die Planungen für ein Großereignis in Bad Hersfeld das mit Sicherheit nicht einfach sein wird. Anke Hofmann als Hessentagsbeauftragte der Stadt informierte in einer ersten Auftaktveranstaltung vorab die Stadtverordneten über den Stand der Planung. Dabei wurde deutlich, dass noch sehr viele Dinge zu erledigen sind, die auf den ersten Blick große Hürden darstellen.

Hier die ersten Bilder der Auftaktveranstaltung in der Stadthalle





Die Stadt sucht zum Beispiel über 10.000 Parkplätze in der unmittelbaren Umgebung. Aber das ist noch nicht alles. Wie kommt man von den Parkplätzen in die Innenstadt bzw. zu den einzelnen Veranstaltungen. Eine Mammutaufgabe für die Hessentagsbeauftragte Anke Hofmann und ihr Team, das auch noch nicht vollständig besetzt ist. Auch die Veranstaltungsflächen nehmen einen breiten Rahmen in der Planung ein. Der Casus Knacktus ist, dass das Land Hessen klare Vorstellungen und Angaben zum Hessentag vergibt, und das bedeutet für eine kleine Stadt wie Bad Hersfeld ein enormen, logistischen und finanziellen Aufwand.

Im Laufe der nächsten Monate, voraussichtlich im Mai, werden die ersten Veranstaltungen u.a. auch für die Bevölkerung erfolgen, dazu gehört auch der Einzelhandel, Hotels und die Gastronomie in Bad Hersfeld und den Stadtteilen.

Voraussichtlich im Juni 2017 erfolgt die Ausschreibung "Bad Hersfeld sucht das Hessenpaar", so Anke Hofmann in ihrem ersten Vortrag. Danach muss das LOGO des Hessentages von einer Jury gefunden werden. Für die Bevölkerung werden außerdem im Jahr 2017 und 2018 Busfahrten zu den beiden Hessentagen in Rüdesheim und Korbach organisiert.