Neues aus Bad Hersfeld * kulturell * interessant * wissenswert*

Firmen - News aus der Kreisstadt Bad Hersfeld und Umgebung


WFG und IHK planen neues Wirtschaftsportal - noch im Aufbau: http://www.he-ro-net.de

Neben den wirtschaftlichen Schwerpunkten Logistik, Gesundheit und Kali-Bergbau gibt es in unserer Wirtschaftsregion viele innovative und erfolgreiche Unternehmen. WFG und IHK wollen mit dem neuen Internetportal die Leistungen der hiesigen Unternehmen transparent machen. Das Portal soll eine Unternehmensdatenbank und einen Newskanal enthalten, in dem die regionalen Unternehmen Ihre Pressemitteilungen über neue Produkte, Märkte und sonstige Unternehmensnachrichten einstellen können.

Zum Aufbau der Unternehmensdatenbank werden derzeit die regionalen Unternehmen angeschrieben und darum gebeten, Ihre Anschrift und zwei Branchenzuordnungen veröffentlichen zu dürfen. Sollten Sie nicht zu den angeschriebenen Unternehmen zählen und wollen gern von Beginn an dabei sein, so wenden Sie sich bitte per eMail unter Angabe des Firmennamens, der Adresse und zwei frei wählbarer    Branchenbezeichnungen an die Wirtschaftsförderung unter buero@wfg-hef-rof.de


Bad Hersfeld, 22. Juni 2017

Martin Luther in der Citygalerie

Die Citygalerie in Bad Hersfeld ist ganz im Zeichen der diesjährigen Festspiele geschmückt. Ein erstes markantes Zeichen ist der lange rote Teppich am Haupteingang der Fußgängerzone. Im Erdgeschoss trifft man als erstes auf Martin Luther in der Verkleidung als Mönch mit eingerahmten 45 Thesen. Wieso 45 Thesen, es waren doch damals 95 Thesen werden Sie sich fragen, nun dahängt damit zusammen, dass die restlichen 50 Thesen bei der Stiftruine im Spielegarten untergebracht sind. Dort stehen 50 rund ein Meter hohe Figuren von Martin Luther als Installation.


Musical Tittanic


My Fair Lady


Hexenjagd (Überarbeitet)


Stiftsruine mit 25.000 Lego-Steinen



Soweit zu Martin Luther, der in diesem Jahr in Bad Hersfeld in aller Munde ist. Es gibt aber auch noch andere Firgurendarstellungen in der Citygalerie zu Theaterstücken in der Festspielstadt. Dazu gehört Hexenjagd, das Musical Tittanic, My Fair Lady und vieles mehr. Wer jetzt noch die Stiftsruine aus 25.000 LEGO-Steinen sehen will muss sich beeilen, bis zum 23. Juni, derTag der Eröffnung der 67 Bad Hersfelder Festspiele, ist diese noch zu bestauen. Ein besonderer Hingucker ist es allemal das maßstabgetreue Modell, die im Erdgeschoss auf der Aktionsfläche bestaunt werden kann.
Einkaufen und Entspannen in der Citygalerie Bad Hersfeld lohnt sich immer.

Bad Hersfeld, 23. Mai 2017

von li. n. re. Christian Dülfer - Standortleiter, Sonja Bialas - Gesundheitsmanagerin, Susanne Kraussmüller - Training Manager, Christian Köhn - Safety Specialist, Stefan Sandlos - AOK Hessen, Ralf Metzger - AOK Hessen

Amazon bietet viel für die Mitarbeiter

Zwei Amazon-Logistikzentren sind in der Kreisstadt Bad Hersfeld ansässig und beschäftigen laut Christian Dülfer Standortleiter „FRA 1“ über 3500 Mitarbeiter in einer Dauerbeschäftigung. Sicherlich ist Amazon mit einer der Schlüsselarbeitgeber in der Region Hersfeld-Rotenburg.

Nicht nur am Standort Bad Hersfeld wird bei Amazon wegen den schlechten Arbeitsbedingungen gestreikt. Die Frage warum, konnte beim ersten diesjährigen Medienfrühstück zu dem Amazon die Pressevertreter geladen hatten keiner beantworten.

Dabei wird von Verdi ständig über vermeintlich schlechte Arbeitsbedingungen geklagt, die nach Angaben von Amazon nicht mehr nachvollziehbar sind. Viele der Geschäftspartner und Mitarbeiter sprechen ausnahmslos positiv über Amazon in Bad Hersfeld.


Was macht Amazon als Arbeitgeber so positiv?
Nennen wir mal einige Beispiele - Gesundheitsmanagement

Nennen wir mal einige Beispiele - Gesundheitsmanagement

Im April 2016 führte Amazon den Familienbonus ein. Rund 700 Eltern die in den beiden Logistikzentren beschäftigt sind, haben diesen in den letzten 12 Monaten erhalten. 73 % der Mitarbeiter finden den Familienbonus gut. So erhalten Mütter zur Geburt einen halben Bruttomonatsgrundgehalt von Amazon. Reicht zum Beispiel ein Elternteil Elternzeit ein, gibt es drei Viertel eines Bruttomonatsgehaltes als Bonus.

Das Gesundheitsmanagement am hiesigen Standort wurde kräftig ausgebaut und ist teilweise wesentlich besser als in anderen Unternehmen. Dazu gehören Kooperationen mit Krankenkassen wie die AOK. Amazon hat eigene Gesundheitsmanager und Betriebsärzte.
Neben der ergometrischen Arbeitsplatzgestaltung, kostenlosem Obst und regelmäßigen Angeboten wie Fitnesskursen, finden jährliche Grippeschutzimpfungen und zweimal im Jahr die sogenannten Gesundheitstage statt. So haben beim letzten Gesundheitstag im November 2016 allein 917 Mitarbeiter an den beiden Standorten „FRA1“ und „FRA3“ teilgenommen.

Die betriebliche Gesundheitsförderung steht bei Amazon an oberster Stelle, und nimmt immer mehr Fahrt auf, so Christian Dülfer Standortleiter in FRA1.

Arbeitssicherheit steht an erster Stelle

Auch die Arbeitssicherung der Mitarbeiter ist ein wichtiges Anliegen bei dem Logistikunternehmen Amazon. Hier arbeitet Amazon eng mit dem zuständigen Betriebsratsausschuss zusammen. Die ausgebildeten Sicherheitsbeauftragten bringen eigene Erfahrungen ein und regen aber im Rahmen des Programms „Safety Save“ andere Mitarbeiter dazu an, Risiken zu melden.

Um Hebeprobleme und dadurch gesundheitliche Probleme zu vermeiden wurden eigens in Vakuumlifter und Kugelwaagetische investiert, dadurch wird die Lasthandhabung an verschiedenen Arbeitsplätzen angepasst und gemindert. All diese Investitionen sorgen für kontinuierliche Verbesserungen und immer weniger Unfälle sowie Ausfallzeiten.

Auch die Ausbildung am Standort ist gefragt

Das Unternehmen Amazon in Bad Hersfeld ermöglicht auch Flüchtlingen eine Ausbildung in der Region. Zwei aus Syrien (21 Jahre) und ein Iraker (28 Jahre) sind derzeit in der Ausbildung. Diese besuchen zusätzlich einen Deutschkurs der eigens von einer Deutschlehrerin bei Amazon durchgeführt wird.

Aktuell bildet der Standort Bad Hersfeld sechs Auszubildenden im Bereich Lagerlogistik aus. Für das Ausbildungsjahr 2017/2018 ist Amazon noch auf der Suche nach weiteren Auszubildenden. Die Ausbildung dauert 3 Jahre und ist in den Bereichen Logistik und IT. Zusätzlich erfolgt in Kürze auch die Ausbildung für den Bereich Elektrotechnik.
Nach einer gelungenen Ausbildung werden viele bei Amazon weiter beschäftigt und erhalten eventuell auch einen der vielen begehrten höheren Positionen.

Bad Hersfeld, 16. Mai 2017

„Ich wollte doch nur sparen . . .“Audi A3 beim PS-Los-Sparen gewonnen!

 60Audi A3 Sportback verlost!

Bei der Frühjahrs-Sonderauslosung zum PS-Los-Sparen haben die Sparkassen  in Hessen 60 Audi A3 Sportback 1.4 TFSI verlost..

Insgesamt wurden bei der Monats- und Sonderauslosung 225.749 Gewinne mit einer Gesamtsumme von 3.023.005,10 Euro in Form von Bargeldgewinnen und Sachpreisen ausgelost. Mit Glück gewinnen und Gutes tun: Mit einem PS-Los und etwas Glück bestehen gute Chancen, bei den Sonderauslosungen im Februar und September jeden Jahres  werden attraktive Pkw, traumhafte Reisen oder Bargeld zusätzlich zu gewinnen. Mit einem PS-LOS-Dauerauftrag können darüber hinaus Monat für Monat verlockende Geldpreise bis zu 100.000 Euro gewonnen werden.

Das PS-LOS-SPAREN ist eine Sparform der besonderen Art. Jedes Los kostet 6 Euro. Davon werden 4,80 Euro angespart, 1,20 Euro nimmt an den monatlichen Auslosungen teil. Die PS-Lose können in allen Geschäftsstellen der Sparkassen in Hessen erworben werden. Beim Kauf von 10 aufeinander folgenden Losen ist ein Gewinn in Höhe von 2,50 Euro garantiert.

Neben Sparen und Gewinnen hilft  jeder Teilnehmer  auch automatisch mit dem PS-LOS-SPAREN:

Mit 25 Prozent des Auslosungsbeitrages werden soziale Einrichtungen in Hessen unterstützt. Insgesamt haben die hessischen Sparkassen im Jahr 2016 für gemeinnützige und karitative Zwecke über 7 Millionen Euro bereitgestellt. Allein im Geschäftsgebiet der Sparkasse Bad Hersfeld-Rotenburg  waren es rund 206.000 Euro, über die sich zahlreiche Vereine und gemeinnützige Organisationen gefreut haben. Durch diese Spenden konnte so manches Projekt gestartet oder vorangebracht werden.

Besonders gelohnt hat sich die Teilnahme am PS-Los-Sparen für die Hilmar Schulz  aus Haunetal und Heinz Becker aus Kirchheim, die ab sofort je einen nagelneuen Audi A3 Sportback 1.4 TFSI  mit umfangreicher Sonderausstattung  ihr eigen nennen können. 

Im Autohaus Fink in Bad Hersfeld haben glücklichen Gewinner ihren neuen Audi im Wert von rund 44.000 Euro in Empfang genommen.

Begleitet wurden Sie von Ihren Sparkassenberaterinnen Jennifer Meyer (Hilmar Schulz) und Gabriele Stiebing (Heinz Becker).


Bad Hersfeld, 08. Mai 2017

Spezialist für Optik und Akustik - http://www.schoeberlein-optik.de/

Optik & Akustik Schöberlein in Bad Hersfeld und Rotenburg a.d. Fulda ist ein kompetenter und moderner Meisterbetrieb für Brillen, Kontaktlinsen und vergrößernde Sehhilfen.
Bereits Anfang 2014 wurde ein hochmodernes Hörakustrikstudios in Bad Hersfeld eröffnet. Das Studio beinhaltet spitzen Hightechgeräte für die verschiedensten Hörprobleme. Die Hörgeräte werden individuell an das Hörvermögen des Kunden angepasst. Die Hörsysteme von Optik & Akustik Schöberlein bringen die Lebensqualität zurück - siehe Filmbeitrag links oben -
Optik & Akustik Schöberlein bietet eine umfassende Beratung an und steht mit Rat und Tat zur jederzeit zur Verfügung. Hier ist man gut aufgehoben. Ein gutes Gefühl, ein Optimum an Betreuung, Qualität und Sehtechnik und vor allem eine persönliche Beratung zeichnet Optik & Akustik Schöberlein aus.





So endet der Sehstress

Der Besuch bei Optik Schöberlein im Relaxed Vision Center mit "Seh-Analyse-Zentrum" ist ein überzeugendes Seh- und Beratungs-Erlebnis und verabreicht dem Kunden echte „Wellness für die Augen."
Genaueste Augen-Vermessung und Zentrierung schaffen die Basis für brillanteres Sehen von Anfang an, bis in die Randbereiche. Aufgrund modernster Computer-Auswertung werden die Daten optimal in High Tech Gläser umgesetzt.

Das Ergebnis kann sich anschließend sehen lassen:
Störende Beeinträchtigungen im Sehverhalten werden auf ein Minimum reduziert, die Sehqualität maximiert.  Ein echtes Wohlbefinden für die Augen.

Folgende
Dienstleisung bietet Optik Schöberlein an:

Seh-Analyse-Zentrum
Relaxed-Vision Center
i-Scription

Zusammenfassend kann man sagen, die optimale Beratung im Hause Schöberlein gehört zum perfekten Service und der Kunde fühlt sich gut aufgehoben.


Bad Hersfeld, 04. Mai 2017

Michael Hennecke KFZ-Werkstatt in Schenklengsfeld

Wiederholt ausgezeichnet: Kfz-Werkstatt Firma Michael Hennecke in Schenklengsfeld
- www.kfz-service-hennecke.de -

Damit ein Kunde seiner Werkstatt die Treue hält, kommt es nicht nur auf die einwandfreie Leistung an, sondern auch auf kundenorientierten Service. Bereits zum wiederholten Mal in Folge hat Ihre Meisterhaft Werkstatt Firma Hennecke den von TÜV Süd durchgeführten Werkstatt-Test sowohl im Bereich Technik als auch Service erfolgreich bestanden.
„Wir sind stolz, dass wir unser ausgezeichnetes Ergebnis vom letzten Test bestätigen können, denn konstant hohe Qualität und kundenorientierter Service sind auch unser Anspruch. Daher verstehen wir die Tests nicht als Kontrollinstrument, sondern als Mittel zur Qualitätsverbesserung und Motivation. Wir wollen jedem Kunden einwandfreien Service bieten und uns an diesem Qualitätsversprechen messen“, sagt Michael Hennecke Inhaber der Kfz-Werkstatt Hennecke.

KFZ-Werkstatt in Schenklengsfeld

KFZ-Werkstatt in Schenklengsfeld

Innenbereich KFZ-Service Hennecke

Innenbereich KFZ-Service Hennecke


Das gehört zu den Serviceleistungen bei der KFZ-Werkstatt Michael Hennicke
Inspektion aller PKW-Fahrzeuge
KFZ-Elektrik/-Elektronik
HU (m. integr. AU) m. autor. Prüforg.

Rad und Reifen
Unfallinstandsetzung
Mobilitätsgarantie
Motordiagnose
Klima-ServiceWerkstatt-
Ersatzwagen

Hier finden Sie uns v. Montag bis Freitag 8.00 bis 18.00 Uhr und am Samstag von 8.00 bis 12.00 Uhr

Bad Hersfeld, 24. April 2017

Grundsteinlegung im Schilde-Park – 6,5 Millionen Euro Investitionssumme für 150 Arbeitsplätze


Der VR-Bankverein baut den neuen Firmensitz für Verifone Deutschland im Schilde-Park direkt neben den alten Stockwerkshallen. Dabei wird das außen angebrachte gläserne Treppenhaus mit in den Neubau integriert. Nach der Fertigstellung in ca. einem Jahr erfolgt die Übergabe (Vermietung) an Verifone.

Das Gebäude hat nach der Fertigstellung eine Nutzfläche von ca. 2300 Quadratmeter, in denen 150 Mitarbeiter ihre Arbeit nachgehen werden. Mit diesem Projekt, das mit Klinkersteine erstellt wird und sich somit hervorragend an die alten Stockwerkshallen anpasst. „Es ist ein guter Beitrag zur Entwicklung und Belebung für die Innenstadt in Bad Hersfeld und zur Steigerung des Angebots attraktiver Arbeitsplätze in der Region“, so der Vorstand Thomas Balk, vom VR-Bankvereins.

Bilder von der Grundsteinlegung










Markus Hövekamp von Verifone Deutschland, „ich bin von dem Standort im Schilde-Park begeistert und ich freue mich schon jetzt auf die Einweihung und Übergabe der neuen Geschäftsräume“.

Architekt Frank Dorbritz aus Bad Hersfeld hat das Gebäude entworfen und bezeichnet es als „sehr zweckmäßig das gleichzeitig einem modernen und historischen Baukörper miteinander verbindet“. 
Auch für Bürgermeister Thomas Fehling "ist dieser Tag ein besonderer Tag der Freude aus drei Gründen":

1. „Dass es gelungen ist im Schilde-Park und damit in Bad Hersfeld ein Technologieunternehmen zu platzieren“.
2. „Dass es trotz vieler Schwierigkeiten und vielen Gesprächen auf politischer Ebene es gelungen ist, diesen Standort zu finden“.
3. „Dass der VR-Bankverein den Mut aufgebracht hat, neue zukünftige Wege zu gehen und neue Projekte in die Hand zu nehmen und dabei nicht zurück zu schrecken".

 
Hintergrund:

Verifone Systems, Inc. (NYSE: PAY) ist Weltmarktführer im Bereich sicherer elektronischer Zahlungssysteme. Auf Basis langjähriger Erfahrung sowie einzigartiger Produkte und Dienstleistungen liefert Verifone Lösungen für das bargeldlose Bezahlen im bedienten und unbedienten Bereich. Das Angebot von Verifone richtet sich an Netzbetreiber und Banken, den Einzelhandel, das Gastgewerbe, Tankstellen sowie Behörden und die Gesundheitsbranche. Bezahllösungen von Verifone sind stets auf die individuellen Bedürfnisse von Händlern, Netzbetreibern und Dienstleistern zugeschnitten und kommen in der ganzen Welt zum Einsatz - in allen führenden Industrienationen genauso wie in den wichtigsten Schwellenländern. Verifone hat weltweit Niederlassungen sowie Software Development Center. In Zusammenarbeit mit unseren Partnern verfügen wir über ein weltweites Netzwerk in nahezu allen Ländern.

Der Hauptsitz der deutschen Niederlassung von Verifone befindet sich in Bad Hersfeld. Außerden gibt es zwei weitere Niederlassungen in Hamburg und in München.

 

Bad Hersfeld, 30. März 2017

Entgegennahme der Auszeichnung v. li.n.re.: Rolf Räuber, Eva Räuber, Waldemar Dombrowski

Räuber Bauunternehmen GmbH für besonderes Engagement ausgezeichnet

Etwas abseits der Bundesstraße 62 im Stadtteil Hohe Luft ist die Baufirma Räuber angesiedelt. Das Unternehmen ist tätig, im Hoch- und Ingenieurbau, im Tief- und Erdbau, im Kanal- und Rohrleitungsbau, im Straßenbau sowie im Bereich Sanierung und Außenanlagen. Als Familienunternehmen seit drei Generationen hat sich die Firma Räuber nicht nur in Bad Hersfeld, sondern Landesweit einen Namen gemacht. Beim Bauunternehmen Räuber steht an vorderster Stelle Innovation und ein ständiger Wandel nur das bildet die Grundlage für ein modernes Bauen.

Zehn Auszubildende auf 100 Beschäftigte

Anlässlich der Woche der Ausbildung im Bundesgebiet vom 27. bis 31. März werden verdiente langfristige Unternehmen im Bereich der Ausbildung ausgezeichnet. Mit dem Ausbildungszertifikat der Bundesagentur für Arbeit zeichnete die Arbeitsagentur Bad Hersfeld-Fulda das Bauunternehmen Räuber in Bad Hersfeld für seine besonderen Bemühungen im Bereich der Ausbildung aus.

„Bei einer Belegschaft von ca.100 Mitarbeitern bilden Sie zehn Auszubildende aus und es existieren stets gute Übernahmechancen. Dies ist eine beachtliche Leistung “, lobte Waldemar Dombrowski, Vorsitzender der Geschäftsführung der Arbeitsagentur Bad Hersfeld-Fulda, bei der Überreichung der Urkunde.

Bauunternehmen Räuber in Bad Hersfeld




v.li.n.re.: Joachim Pankow Arbeitsagentur, Helmut Räuber, Eva Räuber, Rolf Räuber, Waldemar Dombrowski


Nachwuchsausbildung ist unser Ziel 

„Seit vielen Jahren bilden wir beständig den eigenen Firmennachwuchs aus, die Übernahme nach der Ausbildung ist unser Ziel“, so Eva Räuber. „Für Betriebe, die in Bereichen wie der Baubranche angesiedelt sind, ist in Zeiten des Fachkräftemangels die eigene Nachwuchsausbildung besonders wichtig, allerdings nicht immer einfach. In den Berufen, die Sie ausbilden, macht sich der Fachkräftemangel zunehmend bemerkbar“, erklärte Agenturleiter Dombrowski.

Noch Auszubildende gesucht

So sucht das Unternehmen Räuber derzeit noch jeweils drei junge Menschen, die eine Ausbildung zum Straßenbauer oder zum Maurer anstreben.

Joachim Pankow, zuständiger Arbeitsvermittler für den Betrieb, dankte für die gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit dem Arbeitgeberservice der Arbeitsagentur. „In all den Jahren habe man etliche junge Menschen bei der Firma Räuber beruflich integrieren können“, so Joachim Pankow weiter.

Blick auf die aktuelle Situation und die anstehenden Herausforderungen am Ausbildungsmarkt. Darüber hinaus soll die Aktionswoche auch denjenigen Bewerberinnen und Bewerber Chancen erschließen, die bislang keine Perspektive haben.  

Arbeitsagentur der richtige Ansprechpartner

Ausbildungssuchende und interessierte Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber erreichen ihre Ansprechpartner in der Agentur für Arbeit über folgende Kontaktdaten:

Kostenfreie Service-Nummer für Ausbildungssuchende: 0800 4 5555 00 - Kostenfreie Service-Nummer für Betriebe: 0800 4 5555 20

Bad Hersfeld, 15. Februar 2017

Dariusz Kaleta und Kai Schiek - Geschäftsführung

Scheunentor in die Zukunft in Bad Hersfeld

„Was wir hier erleben und eröffnen dürfen, kennen wir alle noch nicht,“ sagte Bürgermeister Thomas Fehling anlässlich des Starts eines neuen Unternehmens an der Obergeis 19.

Von außen gesehen ist nichts Besonderes zu erkennen, aber in den Räumlichkeiten ist eine Menge „Hightech“ untergebracht. Die neue Firma mit dem Namen „Arcade – Virtual Reality Lounge“ ist ein neues Geschäftsmodell und ist in Hessen nur in Bad Hersfeld angesiedelt. Die Firmenräume gehören der VR-Bank, die seit geraumer Zeit eine Gründerwerkstatt betreibt und Menschen mit Mut und Elan unterstützt die, die Selbstständigkeit anstreben.

Die anfängliche Unterstützung erfolgt über einen 3- monatigen Zuschuss von 2500 Euro brutto im Monat sowie mit einem auf das Unternehmen zugeschnittenen Kredit zur Beschaffung von Inventar und wie in diesem Fall auch für zusätzlich technische Innovation.

„Wir nennen es Hilfe zur Selbsthilfe, und auch verbunden mit der Hoffnung auf eine weitere Expansion in Bad Hersfeld“ so Thomas Balk als Vorstandsmitglied der VR-Bank in seiner Begrüßungsrede. „Wir vom Bankverein wünschen dem Unternehmen viel Glück und natürlich viel Erfolg, so Thomas Balk weiter.

Zur Eröffnung ebenfalls anwesend war der Leiter der Unternehmenskommunikation Ronald Englich sowie Markus Klinger und Christian Anschütz von der VR-Immobilien & Service GmbH.

Für den VR-Bankverein Bad Hersfeld-Rotenburg, ist das der erste Umsetzungsfall zur Ansiedlung eines Start-up-Unternehmen der von der Idee bis zur Eröffnung durch die VR-Gründerwerkstatt begleitet wurde. Die Gründerwerkstatt ist Teil des neuen Geschäftsbereiches des VR-Bankvereins Bad Hersfeld-Rotenburg eG zu zukünftigen digitalen Anwendungen im Zusammenhang mit der städtischen Wirtschaftsförderung.

Die Vorstellung des Unternehmens übernahmen die beiden Geschäftsführer Dariusz Kaleta und Kai Schiek die, die anwesenden Gäste durch die vier großen Räume führten.





Gaming und das Virtuelle begehen einer Wohnung.

Zuerst einmal kann man in dem neuen Unternehmen in eine Art virtuelle Spielwelt eintauchen u. a. auch mit VR-Games. Der Kunde sitzt nicht länger vor dem Bildschirm, sondern er wird ein Teil dieser Spielwelt, in dem jede seiner Bewegungen mit ins Spiel übertragen wird. Dazu gehört auch eine sogenannte HTC Vive –

Anmerkung: HTC Vive ist ein „Head-Mounted Display“, das wie eine Art Brille aufgesetzt wird.

Zusätzlich gibt es zwei Virtualizer die mit einer HTC vive ausgerüstet sind. Später möchten die beiden Betreiber mit einem eigenen Programm und einer speziellen Programmierung den Immobilienmarkt in eine 3 D Welt eintauchen lassen.

Eine 3D Anschauung von Grundstücken und Häuser kann dann direkt zum Beispiel bei der VR-Bank erfolgen.

Mit dem heutigen Tag hat die Zukunft in Bad Hersfeld mit „Arcade Virtual Reality Lounge“ begonnen.   

http://www.arcade-lounge.de


Bad Hersfeld, 15. Januar 2017

In Handarbeit etwas zu machen heißt, es mit Liebe zu machen!

Kreativität und mehr mit einem Näh- und Fotostudio in Bad Hersfeld.

Sekt und Häppchen oder nur ein Saft: Nichts anderes macht eigentlich ein Fest aus.
Anlass für diese Feier war die Neueröffnung eines Stick und Verkauf Ladens von Jacqueline Häger und der Umzug und Wiedereröffnung von Stengels Fotoladen, der sich bereits seit Jahren in der Leinenweberstraße befand.

Die Räumlichkeiten im alten Fotostudio waren im 3. Stock und nicht barrierefrei, einer der Gründe sich innerhalb der Stadt Bad Hersfeld umzuhören.

Vor der Eröffnung war wie immer viel zu tun, und das konnte nur gemeinsam in der Familie gemeistert werden.

Der Laden ist kein typisches Einzelhandelsgeschäft. Hier gibt es keine befüllten Regale mit Artikeln in zigfacher Ausführung. Es sind Unikate mit einer besonderen Kreativität, versehen mit Ideenreichtum,  also etwas ganz außergewöhnliches in Bad Hersfeld.

Die Kunden können sich ihre eigene Tasche und vieles mehr kreieren und anfertigen lassen. Eine große Auswahl an liebevoll gefertigte Kinderkleider steht zum Verkauf bereit.

Eröffnungstag in Bad Hersfeld.










Handarbeit mit Herz und Seele.

Etwas abseits des eigentlichen Zentrums, aber dennoch, wer etwas Besonderes sucht, hier wird man mit Sicherheit fündig. Oder anders herum gesagt, hier kann jeder sein Unikat in Auftrag geben. Denn alle Gegenstände, die hier zu sehen sind, sind Einzelanfertigungen, wie Taschen, Kissen mit Texte versehen und hauptsächlich Kindersachen zum Anziehen.

„Was weg ist, ist weg“. „So verändert sich der Verkaufsraum ständig und es kommen immer wieder neue individuelle Sachen hinzu", sagte uns Jacqueline Häger.

Ihre Arbeiten verkauft Jacqueline Häger bereits seit längerer Zeit über das Internet - https://www.haegersnaehparadies.de -

Fotostudio mit Herz und Spaßfaktor.

Auch im Fotostudio gleich nebenan von Clemens Stengel ist ebenfalls ständig Kreativität gefragt. Die Anfertigung von individuellen Bildern, ob im Studio oder direkt vor Ort, ist stets eine neue Herausforderung. Wer das Bild von der Stange sucht, sucht hier vergebens.
Ein Bild kann mehr als 1000 Worte sprechen, ein bekannter Satz. Aber für das Team des Fotostudios - http://www.stengel-foto.de - ist gerade das die Motivation, hochwertige, aussagekräftige Bilder für das Business, für die Familie oder auch für viele andere Gelegenheiten zu erstellen.

Unterhaltung bei der Eröffnung.

Für eine musikalische Überraschung und Unterhaltung  sorgte Klaus Adamaschek und Friends, alias „Shiregreen“  aus Rotenburg a.d. Fulda mit seinen bekannten und allseits beliebten Songs.

Ob Fotostudio oder Stickprodukte, am Ende wurden schon die ersten Kontakte geknüpft, genau da wo es am besten klappt, zwischen Sekt und Häppchen.

Bad Hersfeld, 20. Dezember 2016                                                                

Amazon hat 800 Arbeitsplätze in seinen deutschen Logistikzentren im Jahr 2016 geschaffen                                

Mit dem Ausbau des Logistiknetzwerks in Deutschland reagiert Amazon auf die Nachfrage der Kunden, erweitert die Produktauswahl und die Möglichkeiten für Händler, die „Fulfillment by Amazon“ auf Amazon Marketplace nutzen

                                                                      

Amazon wächst weiter und hat im Jahr 2016 insgesamt 800 unbefristete Arbeitsplätze in seinen deutschen Logistikzentren geschaffen. Die neuen Positionen umfassen Logistik-Manager, Ingenieure, Experten für Finanzen, Personal und IT sowie Versandmitarbeiter.

Steven Harman, Direktor EU Operations bei Amazon: „Wir sind einer der größten Arbeitgeber in den Regionen, in denen wir mit Logistikzentren vertreten sind. Viele unserer unbefristeten Arbeitskräfte haben als Saisonarbeitskräfte angefangen. Mit den bereits angekündigten neuen Logistikzentren in Deutschland werden wir unsere Stammbelegschaft weiter vergrößern.”

Mit dem Ausbau des Logistiknetzwerks in Deutschland reagiert Amazon auf die Nachfrage der Kunden, erweitert die Produktauswahl und die Möglichkeiten für Händler, die „Fulfillment by Amazon” auf Amazon Marketplace nutzen. 2016 hat Amazon englische, niederländische, polnische und türkische Versionen der Amazon.de-Webseite gestartet. Viele dieser Bestellungen werden von deutschen Logistikzentren aus verschickt.

 

Mitarbeiter von Amazon haben erläutert, warum sie bei dem Logistikunternehmen arbeiten (www.hierbinichrichtig.com). Amazon bietet seinen Versandmitarbeitern wettbewerbsfähige Löhne von umgerechnet mindestens 10,30 Euro brutto pro Stunde. Hinzu kommen monatliche Bonuszahlungen, Mitarbeiteraktien, ein Mitarbeiterrabatt, eine kostenlose Lebens- und Berufsunfähigkeitsversicherung sowie eine betriebliche Altersvorsorge.

Mit dem Career Choice Programm bietet Amazon seinen Mitarbeitern die Möglichkeit, sich neben der Arbeit weiter zu qualifizieren. Die Fachrichtung wählen die Mitarbeiter selbst aus einem umfangreichen Kurskatalog aus, sie muss nicht für die Tätigkeit im Logistikzentrum relevant sein. Das Unternehmen übernimmt im Rahmen des Career Choice Programms 95 Prozent der Aus- und Fortbildungskosten, bis zu einer Summe von 8.000 Euro in vier Jahren.

Blick hinter die Kulissen eines Logistikzentrums

Für interessierte Kunden und die breite Öffentlichkeit öffnet Amazon die Tore der Logistikzentren und bietet Führungen an den Standorten Bad Hersfeld, Graben und Koblenz an. Anmeldungen sind unter www.amazon.de/amazon-besuchen möglich.

Weitere Informationen zu den Amazon Logistikzentren sind auch auf dem Logistikblog (www.amazon-logistikblog.de) verfügbar.

Bad Hersfeld, 15. Dezember 2016

Amazon Bad Hersfeld: Fashion

Der Prime Day 2016 ist der stärkste Verkaufstag aller Zeiten bei Amazon.de. Am 12. Juli 2016 wurden mehr als 7 Millionen Produkte verkauft, darunter mehr als 275.000 Paar Schuhe.

Das Amazon Logistikzentrum FRA3 in Bad Hersfeld ist auf die Lagerung von Kleidung und Accessoires spezialisiert.

Fotostudio:
Amazon Imaging hat im März 2012, als der Wechsel hin zur Lagerung von Bekleidung, Schuhe und Handtaschen stattgefunden hat, das Fotostudio in FRA3 eröffnet. Damals war es eines der ersten in einem Warenlager stehenden Fotostudios im europäischen Logistiknetzwerk. Diese Produktgruppen verändern sich saisonbedingt sehr schnell und benötigen aktuelle Produktfotos, denn der Kunde braucht zur Entscheidungsfindung aussagekräftige Bilder. Im Vorfeld wird sortiert, was vor Ort fotografiert wird und was in andere Studio transferiert werden muss. Die Fläche, die für das Fotostudio genutzt wird, ist von anfänglich 120 m² auf mittlerweile 800m² aufgestockt worden. Aktuell gibt es am Standort acht Fotosets, die „kleine“ Fotomaschine (SIS), die große Schuh-Fotomaschine (TILT) und eine weiteren Allround-Fotomaschine (MILO). Somit können in FRA3 alle Produkte fotografiert werden, sowohl manuell als auch automatisch.

Weihnachtstrends:

An Weihnachten und Silvester 2016 liegt man mit Statement-Schmuck wieder voll im Trend. Kupfer und Roségold bringen vor allem schlichte Outfits zum Strahlen.

Und auch an Statement-Booties kommt in dieser Saison niemand vorbei: ob in Samt, Snakeskin oder Metallic, mit Brokatmuster oder opulenten Verzierungen, sie ziehen nicht nur die Blicke auf sich, sondern halten im Gegensatz zu Partypumps auch bei Minusgraden die Füße warm.

Um warm und trotzdem top-gestylt durch die kalte Jahreszeit zu kommen, lohnt es sich, in den perfekten Mantel zu investieren. Neben Bomberjacken, Oversizecoats und minimalistischen Wollmänteln stehen diesen Winter auch Shearling und Teddyfur ganz oben auf dem Wunschzettel.

Bad Hersfeld, 10. Dezember 2016

W wie Wolf: Alexander Wolf (r.) zeigte Bürgermeister Thomas Fehling seine Werkstatt

Metallbau und Design aus dem Meisterbetrieb Wolf

Seit dem Früjahr hat der Metallbauer Alexander Wolf seinen Geschäftsbetrieb auf dem ehemaligen Salzmann-Gelände an der Homberger Straße 142 A aufgenommen. Dort besuchte ihn Bürgermeister Thomas Fehling.

Schwerpunkte seines Angebotes sind Montage und Instandhaltung von geschmiedeten Bauteilen, Architekturelementen und Gebrauchsgegenständen wie etwa Geländer und spezielle Halterungen. Rund 80% seiner Kunden kommen auch aus dem privaten Bereich, aber auch für hiesige Unternehmen ist Wolf schon tätig geworden. Daneben hat Wolf eine zusätzliche Expertise im Bereich Fassadenbau und -gestaltung.

Der Existenzgründer hat seinen Maschinenpark ohne jegliche Fördermittel selbst beschafft. Dreh- und Bohrmaschinen, Profilschleifmaschine oder Säge sind gebraucht gekauft, danach aber selbst von Wolf komplett überholt worden.

Die Adresse des Betriebes lautet

Wolf Metallbau & Design
Meisterbetrieb Alexander Wolf
Homberger Straße 142 A
36251 Bad Hersfeld
Tel. 0151 75 04 85 40
Email wolf-metallgestaltung@gmx.de

Erst eins, dann zwei, nun drei: Alexander Wolfs Nachbarn an der Homberger Straße

Mit Alexander Wolf sind nun drei Unternehmen auf Areal an der Homberger Straße 142a aktiv:

Die Autolackiererei Ramich: Alexander Ramich betrieb in Sorga eine Autolackiererei, bis er durch das Hochwasser 2014 seine dortige berufliche Existenz vernichtet worden.

Auf dem ehemaligen Salzmann-Gelände an der Homberger Straße sollte dann 2016 eine markenfreie, hochmoderne Autolackiererei in Betrieb gehen – bevor Ramich und seine Mitarbeiter dann in diesem Jahr ein zweiter Schlag ereilte: Beim Sommerhochwasser wurde auch der neue Unternehmensstandort überflutet! Seit einigen Monaten sind die Räume getrocknet und renoviert und der Betrieb läuft!

Der Auto Service Abel: Zum 1. Oktober konnte Ramich mit der Präsentation eines neuen Dienstleisters unter seinem Dach, dem Gebrauchtwagen-Händler Auto Service Apel aus Eiterfeld, eine neue Nutzung und Einnahmequelle sichern.

Bad Hersfeld, 27. November 2016

Amazon FRA 3 Bad Hersfeld

Das Unternehmen Amazon ist in Bad Hersfeld der größte Arbeitgeber in der Region Hersfeld-Rotenburg und ist an zwei Standorten in der Kreisstadt unter der Bezeichnung FRA 1 und FRA 3 vertreten. Derzeit werden an beiden Logistikzentren umfangreiche Vorbereitungen für das kommende Weihnachtsfest getroffen.
 
Die heißesten Shoppingwochen im Jahr.

Das FRA 3 Logistikzentrum wurde bereits Mitte des Jahres 2009 eröffnet, und hat eine Größe von rund 110.000 m². Das entspricht in etwa 17 große Fußballfelder. Beschäftigt werden bei FRA 3 rund 3.200 Mitarbeiter, die insbesondere in der Vorweihnachtszeit wegen des erhöhten Auftragseinganges, durch Saisonkräfte unterstützt werden. Dabei wird immer wieder die anscheinend schlechte Bezahlung in der Öffentlichkeit angeprangert.
Nach Angaben des Unternehmens liegen die Verdienstmöglichkeiten auf einem für die Tätigkeit hohen Nivau.
Bereits nach zwei Jahren liegt das durchschnittliche Jahreseinkommen incl. aller Nebenkosten bei 2.373 Euro monatlich, dazu kommen noch die zahlreichen Aufstiegsmöglichkeit innerhalb von Amazonlogistik, die ein kleine mittelständiges Unternehmen in diesem Umfang überhaupt nicht bieten
kann.

Standortleiter Norbert Brandau (4. v. re.) und sein Team


Wareneingangskontrolle bei FRA 3 in Bad Hersfeld


Beim Arbeiten darf auch Spass dabei sein


Eine andere Perspektive bei Amazon FRA 3 in Bad Hersfeld


Extras für eine gesunde Mannschaft.

Die Mitarbeiter bei Amazon sind, wie der Standortleiter Norbert Brandau sagt: "Das höchste Gut für unser Unternehmen, und damit auch für den Standort Bad Hersfeld. "Aus diesem Grund fördern wir die Gesundheit eines jeden einzelnen Mitarbeiter durch Gesundheitstage, Beratungsgespräche mit einem Arzt und zusätzlich auch noch durch kostenloses Obst", so Norbert Brandau weiter. Gut gerüstet für die Vorbereitung auf das Weihnachtsgeschäft ist das Logistikzentrum allemal. Von den 2000 zusätzlich gesuchten Saisonkräfte in diesem Jahr, konnten bereits über 1700 eingestellt werden, sodass die arbeitsintensivste Zeit im Jahr gut gemeistert wird.

Ein besonderes Erlebnis als Mitarbeiter

Amazon plant wie bereits in den Vorjahren auch in dieser Saison einige Weihnachtsüberraschungen, um sich für das Engagement der Belegschaft in dieser betriebsamen Zeit zu bedanken.

Amazon FRA 3 in Bad Hersfeld


Riesige Lagerhaltung für die Kunden von Amazon


Weihnachtsgeschenke werden von Amazon verpackt


So könnte es unterm Weihnachsbaum aussehen


So gibt es einen großen Adventskalender, der an jedem Tag im Dezember sowohl eine kleine als auch eine große Überraschung liefert. Das kann eine kostenlose Süßigkeit in der Kantine sein bis zu Gutscheinen im Wert von  bis zu 500 Euro.  
Bereits im Vorfeld am 21. November erhält jeder Mitarbeiter persönlich einen kleinen Adventskalender als Dankeschön für sein eingebrachtes Engagement bei Amazon. Ein interner Weihnachtsmarkt findet am 20./21./22. Dezember statt, da werden u. a. Kekse und Punsch und vieles mehr kostenfrei an die Mitarbeiter verteilt, während die Kantine weihnachtliche Menüs während der Vorweihnachtszeit anbietet.
Von seitens Amazon wird also eine Menge zusätzlich geleistet in den Logistikstandorten FRA 1 und FRA 3 in Bad Hersfeld. Gerade und insbesondere in der Vorweihnachtszeit, wo z. B. über 5000 Meter Geschenkpapier an beiden Standorten zum Einsatz kommt, um Geschenke für Kunden
weihnachtlich einzupacken. Dies erfolgt übrigens an zusätzlich 55 Packtische, die im Weihnachtsbetrieb zusätzlich in Betrieb genommen kommen.

Damit ist gewährleistet, und das ist auch der Verdienst der vielen Mitarbeiter, dass die Weihnachtsgeschenke pünklich zum Weihnachtsfest unter dem Tannenbaum liegen.

Fashion und mehr ...
Der jährliche Prime Day ist der stärkste Verkaufstag aller Zeiten bei Amazon.de - darüber berichten wir demnächst mehr auf Firmennews bei Stadt TV Bad Hersfeld.

Schenklengsfeld, 28. Oktober 2016

Sparkassen-Geschäftsstelle in Schenklengsfeld - großes Gedränge

Großes Gedränge am Sonderschalter zum Weltspartag.

Bereits in den Vormittagsstunden war ordentlich was los, nicht nur am Hauptsitz in Bad Hersfeld, sondern auch in den vielen Geschäftsstellen der Sparkassen im Landkreis Hersfeld-Rotenburg.
So drängten sich in der Geschäftsstelle Schenklengsfeld die Kinder mit ihren Eltern in Richtung Sonderschalter zur Spardosenentleerung, schließlich gab es anschließend dazu einige Geschenke, und wer möchte, konnte sich auf einer Tasse mit einem Foto verewigen.
Erinnerungen an die Kindheit wurden wach, wie es früher einmal war am Weltspartag. Die große Frage, die wir uns als Kinder gestellt hatten, wie viel war in der Spardose, wo Oma, Opa und auch die Eltern immer etwas hineingeworfen hatten. So wird die früher vorhandene lebendige Tradition bis in die heutige Zeit weiter gegeben.

Großer Andrang am Weltspartag in Schenklengsfeld


Hier werden die Tassen dekoriert

Eine schöne Erinnerung an diesen Tag als die Spardose geöffnet wurde

Weltspartag in Schenklengsfeld und dazu 90. Geburtstag der Geschäftsstelle

Vielleicht nicht mehr ganz so spannend, aber immer noch ist dieser Tag ein besonderer Tag für die Kinder und bleibt somit in Erinnerung. Der Bekanntheit des Weltspartages nimmt im Zeitalter von Onlinebanking zusehends ab. Wenn immer weniger Bankkunden für ihre Geldgeschäfte die Bank aufsuchen, wird es für Banken und Sparkassen schwieriger, einen Gedenktag wie den Weltspartag durchzuführen. Auch einer der Gründe, dass es traditionell an diesem Tag kleine Geschenke gibt, dazu gehört „Hugo“ ein Plüschtierchen, etwas für den Schulbedarf oder ein eigenes Foto für eine Tasse, aus der dann der Kakao sicherlich besser schmeckt.

Es sind die kleinen Aufmerksamkeiten über die sich die Kinder zum Weltspartag freuen.

Für die Kunden gab es ein Glas Sekt und wer diesen so früh noch nicht verträgt, konnte auf ein Glas Orangensaft ausweichen. Die Geschäftsstelle der Sparkasse Hersfeld-Rotenburg in Schenklengsfeld war jedenfalls gut besucht und so brauchte man etwas Geduld, bis es dann so weit war mit der Leerung der Spardose.

So begann alles in Schenklengsfeld vor 90 Jahren

Dass die Geschäftsstelle in diesem Jahr den 90. Geburtstag feiert, ist einigen entgangen.

Was damals mit einfachen Mitteln begann, ist heutzutage eine gut aufgestellte Geschäftsstelle im Landkreis Hersfeld-Rotenburg und das immer noch in den gleichen, in der Zwischenzeit modern ausgebauten Räumlichkeiten.



Bad Hersfeld, 26. Oktober 2016

Sparkasse Schenklengsfeld 90 Jahre lädt zum Weltspartag am 28.10.2016 ein

Sparkasse Hersfeld-Rotenburg: „Wünschen ist einfach. Am 28. Oktober ist Weltspartag!“
unter diesem Motto laden alle Sparkassen zum Weltspartag am Freitag, den 28. Oktober 2016 ein. Ein Besuch der Sparkasse am Weltspartag lohnt sich für Kinder und Erwachsene gleichermaßen, denn attraktive Angebote und natürlich auch Geschenke für die jüngsten Sparer/innen (u. a. das Plüschtier-Nashorn „HUGO“) stehen bereit.

Die Bevölkerung ist dazu herzlich eingeladen, uns am Weltspartag zu besuchen. In Bad Hersfeld hat die Sparkasse in der Hauptstelle in der Dudenstraße einen Jugendschalter eingerichtet. Weitere Jugendschalter sind in den Geschäftsstellen in Rotenburg, Heringen und Bebra. In den Geschäftsstellen in Bebra und Schenklengsfeld bietet die Sparkasse den jüngsten Besuchern eine besondere Attraktion an:

Alle Kinder können sich kostenlos eine individuelle Porzellan-Spardose mit dem eigenen Foto direkt vor Ort erstellen lassen!
In der Geschäftsstelle Schenklengsfeld werden alle Besucher zusätzlich mit Laugengebäck, Nussecken, Kaffee und Kaltgetränke bewirtet, denn die Geschäftsstelle feiert am Weltspartag ihr 90-jähriges Geschäftsstellenjubiläum!
Die Kombination eines Sparkassenbriefes mit 1 % p.a. Verzinsung für 9 Monate in Verbindung mit Goldmünzen oder CombiBars (= 1 Gramm Goldstücke in Form einer Schokoladentafel!). Weiterhin gibt es ab kommenden Freitag den kostenlosen Sparkassen-Landkreiskalender mit heimischen Fotomotiven.

Bad Hersfeld, 23. April 2016

Bild 1: Die Jurymitglieder und Schirmherren des Amazon-Schreibwettbewerbs in Bad  Hersfeld freuen sich gemeinsam mit der Gewinnerklasse aus der Grundschule „Konstantin  Gutberlet“ in Geismar über den Sieg.

Amazon Bad Hersfeld: Bereits zum dritten Mal veranstaltete das Amazon-Logistikzentrum in Bad Hersfeld einen Schreibwettbewerb für Grundschulen in der Region. Bundesweit sind über 300 Schulklassen dem Aufruf für den „Kindle Storyteller Kids“ an den verschiedenen Amazon-Logistikstandorten gefolgt. Die zweite Klasse der Konstantin-Gutberlet-Grundschule aus Geismar wurde gestern im Logistikzentrum in Bad Hersfeld als Gewinner ausgezeichnet. Die Erzählung der kleinen Erfolgsautoren wurde nun in einem Buch veröffentlicht. Zusätzlich winken der Klasse 30 Kindle eReader sowie Gutscheine zum Herunterladen elektronischer Bücher im Wert von 1.750 Euro

Weitere Bilder von "Kindle Storyteller Kids" bei Amazon Bad Hersfeld

Bild 2: Stefan G. Reuß, Landrat des Werra-Meißner-Kreises und Dr. Michael Koch, Landrat  von Hersfeld-Rotenburg (v.l.n.r.) erörtern Amazon-Pressesprecherin Anette Nachbar warum  sie "Kindle Storyteller Kids" unterstützt haben.


Bild 3: Vor der Preisverleihung erlebten die Kinder eine Führung durch das  Logistikzentrum.


Bild 4: eBook-Autorin und Wettbewerbsjurorin Lucinde Hutzenlaub liest gemeinsam mit  der Nachwuchsautorin Rebecca ihre Siegergeschichte.


Bild 5: Die Schüler der 2. Klasse der Grundschule „Konstantin Gutberlet“ in Geismar  halten ihren Siegerpokal in Händen.


Amazon Bad Hersfeld: Am bundesweiten Tag der Logistik besuchte Dorothee Bär, Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur und Koordinatorin der Bundesregierung für Güterverkehr und Logistik, das Amazon-Logistikzentrum in Bad Hersfeld. Im Rahmen ihres Rundgangs eröffnete sie zusammen mit dem Standortleiter Norbert Brandau die neue Ausstellung “Innovationen sind unsere DNA”, die ab sofort in Bad Hersfeld und allen weiteren Amazon-Logistikzentren zu sehen sein wird. Am Standort Bad Hersfeld beschäftigt Amazon 3700 Mitarbeiter, davon fast 90 % unbefristet.
„Amazon ist herausragend in seiner Logistik und beweist jeden Tag aufs Neue seine hohen Servicestandards“, sagte die Staatssekretärin während des Besuchs. Die Logistikprozesse würden immer schneller, effizienter und kundenorientierter: „Es sind die Innovationen, die darüber entscheiden, wie erfolgreich ein Geschäftsmodell ist.“ Gleichzeitig unterstrich Dorothee Bär die Bedeutung der Logistik als drittstärkster Wirtschaftszweig in Deutschland und warb für Nachwuchskräfte: „Logistik ist spannend und abwechslungsreich. Für junge Nachwuchskräfte bietet sich die Chance, den Wandel zur Logistik 4.0 an vorderster Stelle mitzugestalten.“Mit der neu eröffneten Poster-Ausstellung will Amazon auf die Bedeutung von Innovationen und Technologie in den Logistikzentren hinweisen. Konkrete Beispiele aus den Prozessen in den Logistikzentren zeigen, wo Technologie Mitarbeiter unterstützt, wie sich daraus die Berufsbilder in der Logistik erweitern und wie Kunden davon profitieren.

Bad Hersfeld, 23. März 2016

Zimmermeister Claus Nennstiel

Sparkasse Hersfeld-Rotenburg feiert Richtfest - Voll im Zeitplan -
Einen größeren Millionenbetrag investiert die Sparkasse Hersfeld-Rotenburg in den Umbau ihrer Filiale in der Weinstraße in Bad Hersfeld.
"Dieses Gebäude ist uns nicht nur lieb, sondern auch teuer" sagte Reinhard Faulstich Vorstandsvorsitzender der Sparkasse.
Ein wichtiger Abschnitt ist jetzt vollendet, und bei der Hälfte der Bauzeit angekommen, wird bekanntlich das Richtfest gefeiert.
Im Spätherbst dieses Jahres, so Reinhard Faulstich wird, wenn alles gut geht, die Eröffnung sein. 
"Dieses Bauvorhaben ist eine zukunftsweisende Investition und ein klares Bekenntnis zur Region und der Stadt Bad Hersfeld". "Die Sparkasse
und die Stadt sind eine gute Verbindung", sagte Reinhard Faulstich in seiner Begrüßung vor den zahlreich geladenen Gästen.
Seit dem letzten Jahr hat sich viel getan. Das Bankgebäude wurde nach den Plänen des Architekturbüros Manfred Beier entworfen, anschließend entkernt, und im Innenbereich völlig neu aufgebaut.
Der Umbau der Filiale ist in der Zwischenzeit so weit vorangeschritten, dass
nun das Richtfest mit den Handwerkern der verschiedenen Gewerke, den Planern und Mitarbeitern der Bank gefeiert werden konnte.
Bis zur endgültigen Fertigstellung im Spätherbst in diesem Jahr muss noch viel getan werden. Dazu gehört auch der Einbau von übergroßen
Glasscheiben, die dafür sorgen, dass der Schalterraum und die damit verbundene Eingangshalle mit viel Licht von außen durchflutet sein wird.
Wenn man über das fast fertiggestellte Treppenhaus die einzelnen Stockwerke besucht, zeigt sich deutlich der Fortschritt des Umbaus der
Sparkassenfiliale und auch die Räumlichkeiten, nehmen bereits deutlich Formen an.


Eines der Stockwerke


Blick ins Dachgeschoss


Geschenk für den Vorstandsvorsitzenden Reinhard Faulstich vom Architekturbüro Manfred Beyer


Im vorderen Bereich zur Fußgängerzone hin entsteht ein Multifunktionsraum für Veranstaltungen. Im 3. Obergeschoss wird wie schon in der
Vergangenheit ein Kinderarzt einziehen und seine Tätigkeit aufnehmen.
Seit 190 Jahren ist die Sparkasse in Bad Hersfeld vor Ort. Die Sparkassenfiliale war trotz einiger zwischenzeitlich erfolgten kleineren
Umbaumaßnahmen nicht mehr zeitgemäß. Der Vorstandsvorsitzende Reinhard Faulstich verdeutlichte die Notwendigkeit nach Veränderung.
Bereits im Jahr 2010 wurden erste Überlegungen angestellt, und im Jahr 2014 kam dann der Startschuss für den Umbau.
Dank der milden Witterung in diesem Winter sind die Umbauarbeiten im Plan. Deshalb auch die Zuversicht, dass im Spätherbst 2016 die ersten
Kunden ihre Bankgeschäfte wieder in der Sparkassenfiliale tätigen können.

Reinhard Faulstich dankte allen beteiligten Firmen aus der Region und darüber hinaus für die bislang vollbrachte Arbeit.

Ein Richtkranz für die Sparkasse

Die neue Sparkassenfiliale wertet den Kernbereich von Bad Hersfeld enorm auf. Mit rund 50 Arbeitsplätzen wird damit auch die Innenstadt wieder belebt, und wenn man den Architekturzeichnungen glauben schenken darf, wird der Umbau ein Prunkstück für Bad Hersfeld.

Zum Schluss sprach Zimmermannmeister Claus Nennstiel aus Bad Hersfeld seinen Richtspruch: "Die Sparkasse ist für uns wichtig, für kleine Sparer und große Firmen richtig. Ein Ort für alle monetären Fälle ist mitten in der Stadt diese Geschäftsstelle. Die Räume sind nicht nur zum Verwalten, sondern auch um mit der Kundschaft Kontakt zu halten, deshalb man gern heutzutage, möglichst zentral im Ballungsraum der Stadt, so ein modernes Geschäftshaus hat".


Bad Hersfeld, 06. März 2016

77 Jahre Rollladen Heyer und noch immer in Bewegung - Tag der offenen Tür am Samstag war ein voller Erfolg!

So sieht ein echter Familienbetrieb, der seit 1929 in Bad Hersfeld ansässig ist, aus. Bereits in der dritten Generation führt Bernd Heyer die Geschicke der Firma.„Qualität ist das A und O“ – da sind sich Bernd Heyer und seine sechs Mitarbeiter ebenso einig wie in ihrer Verbundenheit zum Heimatort Bad Hersfeld und dem Willen, die wirtschaftliche Entwicklung des Familienunternehmens weiter stabil zu halten. Seit dem Jahr 2012 bildet Bernd Heyer auch aus.





Als qualifizierter Fachbetrieb bietet die Firma Heyer individuelle Komplettlösungen im Bereich von Fenster, Türen und Sonnenschutz für das Zuhause von Kunden, und die die es noch werden wollen. Modernste Technologie und auch neuste Materialien werden eingesetzt, um das Haus sicher zu machen, auch dazu gibt es ein umfangreiches Programm aus dem Hause SOMFY, das die Firma Heyer anbietet. Rauchwarn-, Öffnungs- und Bewegungsmelder lassen sich heutzutage problemlos in die bereits vorhandene Hausautomation einbinden.

Aus diesem Grund war „Der Tag der offenen Tür“ für die Firma Heyer eine willkommene Gelegenheit, Kunden in entspannter Atmosphäre zu beraten, und Neukunden mit ihren Produkten und Dienstleistungen vertraut zu machen. An diesem Tag haben auch drei Informations- und Beratungsvorträge für die Besucher stattgefunden. Natürlich kam das leibliche Wohl mit kleinen Leckereien nicht zu kurz, und ein spannendes Rahmenprogramm für die ganze Familie gab es im kleinen beheizten Festzelt auf dem Kundenparkplatz.





„Wir sind stolz auf unsere erfolgreiche 77-jährige Firmengeschichte und fühlen uns gut gerüstet und aufgestellt für viele weitere erfolgreiche Jahre“, kommentiert Bernd Heyer. Umfassende und kompetente Betreuung steht für Bernd Heyer ebenso im Mittelpunkt, wie die handwerklich einwandfreie Ausführung „Das macht uns zu einem zuverlässigen Partner, vor allem wenn individuelle und flexible Lösungen auch im Bereich Sicherheit ums Haus gefragt sind“, fügt Bernd Heyer hinzu.

Am Nachmittag erhielten dann noch die ersten fünf Gewinner die Preise aus der Verlosung/Glücksrad anlässlich der Energie- und Klimatage in Bad Hersfeld.

1. Preis ging an Michael Reinbach mit einem Motor von Somfy incl. Rolladen-Steuerung

2. Preis ein Gutschein über 150 Euro an Harald Riebesehl
3. / 4. und 5. Preis war jeweils ein umfangreiches Grillbesteck und das erhielten Marianne Shoupy, Claudia Gleim und Martin Schimmelpfennig mit Sohn.





Optimistisch blickt Bernd Heyer auf jeden Fall nach vorne, wobei er als mittelfristiges Ziel die Stabilität des Familienbetriebes und der bestehenden Arbeitsplätze in Bad Hersfeld-Sorga ausgibt.


Bad Hersfeld, 14. Januar 2016

Kompetent * Zuverlässig * einfach meisterhaft das ist der Auto-Reparatur KFZ-Service Hennecke in Schenklengsfeld!  

In der großen Kfz-Werkstatt im Industriegebiet von Schenklengsfeld wird der Service für den Kunden und seinem Auto ganz groß geschrieben. Auch wir von Stadt TV Bad Hersfeld können das bestätigen. Ein Anruf, kurze Wege und ein Service, der weit und breit nicht immer zu finden ist. Die KFZ-Werkstatt Michael Hennicke in Schenklensgfeld bietet eine perfekte Reparatur nur mit Originalteilen, die meist am gleichen Tag, wenn nicht auf Lager, beschafft werden können. Wenn notwendig eine saubere Lackierung sowie die anfallenden Inspektionen. Die Hauptuntersuchung wird stets in Zusammenarbeit mit autorisierten Prüforganisationen durchgeführt.

Dazu gehört selbstverständlich auch ein Reifen-Service und noch eine ganze Reihe weiterer Leistungen im KFZ-Bereich.

Alle notwendigen Arbeiten werden im Vorfeld mit dem Kunden persönlich im Detail besprochen. Das hervorragend geschulte Team hat für sich den Anspruch, Ihnen und Ihrem Auto das Beste zu bieten, nach dem Motto schneller, fachmännischer, individueller Service für alle Fahrzeugmarken zu absolut fairen Preisen!

Gerade in der heutigen Zeit ist ein individueller Service besonders wichtig. Dieser fördert das Vertrauen in eine KFZ-Werkstatt wie die von Michael Hennicke, die mit allem ausgerüstet ist, um Ihr KFZ gut und zuverlässig zu reparieren. Auch der weiteste Weg lohnt sich nach Schenklengsfeld - versprochen!

Meisterhaft-Betrieb KFZ-Service Hennecke in Schenklengsfeld - jetzt entdecken!

KFZ-Service Hennecke

In der Aue 9 · 36277 Schenklengsfeld

Telefon: 06629 - 808877 · Telefax: 06629 - 915887

E-Mail: info@kfz-service-hennecke.de

http://www.kfz-service-hennecke.de


Bad Hersfeld, 01. Dezember 2015

Amazon beweist jeden Tag, dass man auch ohne Tarifvertrag ein guter Arbeitgeber sein kann. Die von der Gewerkschaft organisierten Arbeitsniederlegungen an sieben Standorten (Graben, Koblenz, Werne, Leipzig, beide Logistikzentren in Bad Hersfeld und Rheinberg sowie Elmshorn) haben keinerlei Einfluss auf die Einhaltung unseres Lieferversprechens.
Die Mehrheit der Amazonier, also mehr als 10.000 fest angestellten Mitarbeiter in Deutschland zusammen mit den Tausenden von Saisonkräften arbeiten regulär, um unser Kundenversprechen einzuhalten.
Wir bezahlen in unseren Logistikzentren am oberen Ende dessen, was für vergleichbare Tätigkeiten üblich ist, an allen Standorten in Deutschland umgerechnet mindestens 10 Euro brutto pro Stunde, im Durchschnitt in Deutschland 10,40 Euro brutto pro Stunde.

Hinzu kommen Extras: Bonus, Weihnachtsgeld, Mitarbeiter-Aktien, Gratis-Versicherungen, ein Pensions-Fonds und Mitarbeiterrabatte. Viele der Extras, wie etwa die Aktien, sind bei traditionellen Tarifverträgen unbekannt.

Noch ergänzend zum Thema Tarifvertrag:


Die Mehrheit der Unternehmen in Deutschland ist laut einer aktuellen Studie der Bertelsmann-Stiftung und des ifo-Instituts nicht tarifgebunden – gerade 35 Prozent der Unternehmen haben einen Tarifvertrag. Und wir beweisen jeden Tag aufs Neue, dass man auch ohne Tarifvertrag ein fairer und verantwortungsvoller Arbeitgeber sein kann.

Wir haben viele Kanäle, über die sich Mitarbeiter äußern und Einfluss auf ihre Arbeitsumgebung nehmen können. Beispiele sind unsere Politik der offenen Tür, die „Voice of Associate“-Tafeln, auf denen Mitarbeiter Fragen notieren, die dann umgehend vom Management beantwortet werden, Mitarbeiter-Umfragen, Fokusgruppen und sogenannte „All Hands“-Treffen, bei denen alle Kolleginnen und Kollegen zusammenkommen. Mitarbeiter können permanent in Kontakt mit dem Management treten – und das über innovative und kreative Wege, die alle einbinden und einen offenen Dialog fördern. Der wertvolle Input, den wir über diese Wege erhalten, zeigt uns, dass unsere Mitarbeiter diese Möglichkeiten sehr schätzen. Wir sprechen offen, wir respektieren einander, wir kümmern uns. Dabei sehen wir wieder und wieder: Bei uns funktioniert diese unmittelbare Kooperation für alle Seiten am besten – Arbeitnehmer, Arbeitgeber und Kunden.
 
Zum Thema Ausbildung und Entwicklungsmöglichkeiten:


Wir investieren intensiv in die Entwicklung unser Mitarbeiter und schaffen Aufstiegs-Chancen, auch in Management-Positionen.

Hinzu kommen innovative Programme wie „Career Choice“ – wir unterstützen dabei Kolleginnen und Kollegen, die zum Beispiel eine Berufsausbildung oder einen Abschluss in gefragten Hochlohnberufen nachholen wollen. Dazu zählen zum Beispiel Flugzeugmechaniker, computergestütztes Konstruieren, Werkzeugmaschinenbau, Krankenpflege und viele andere Bereiche. Amazon trägt 95 Prozent der Kosten, für bis zu vier Jahre – bis zu einer Obergrenze von insgesamt 8.000 Euro pro Mitarbeiter.

Zum Thema Amazon als wirtschaftlicher Faktor für die Regionen, für Deutschland und für Europa:
 
Amazon hat in Europa mehr als 32.000 Arbeitsplätze geschaffen (davon allein im Bereich Logistik mehr als 24.500) und 30 Logistikzentren in ganz Europa errichtet. Wir investieren weiter in Deutschland, z.B. in ein neues Gebäude am Standort Werne. Allein in Deutschland haben wir 2014 1.200 Arbeitsplätze aufgebaut – sowohl für hochqualifizierte Mitarbeiter, wie zum Beispiel „Machine Learning“-Wissenschaftler und andere Experten, als auch für Mitarbeiter in unseren Logistikzentren, die keine Qualifikation oder Ausbildung haben. In Koblenz wurden wir dafür von der Arbeitsagentur ausgezeichnet.

Außerhalb der Weihnachtssaison hat die überwältigende Mehrheit unserer Mitarbeiter in der Logistik unbefristete Verträge, und während wir weiter wachsen, wandeln wir eine beträchtliche Anzahl befristeter Verträge in unbefristete um – sofern unser Geschäft uns dies erlaubt. In den vergangenen Jahren haben wir viele Tausende temporärer Verträge in unbefristete umwandeln können – in Deutschland insgesamt haben wir über 10.000 unbefristet Beschäftigte in der Logistik. Auch für diese Weihnachtssaison suchen wir allein in Deutschland wieder 10.000 Saisonarbeitskräfte, die uns dabei unterstützen, unser Kundenversprechen einzuhalten.
 
Zum Thema Gesundheit und Sicherheit:

Gesundheit und Sicherheit unserer Mitarbeiter haben für uns oberste Priorität. So bieten wir z.B. Gesundheitstage u.a. mit der AOK an fast allen Standorten zu unterschiedlichen Schwerpunkten, z.B. Ergonomie am Arbeitsplatz, gesunde Ernährung, Rückentrainings etc.

Amazon investiert zudem enorm in die Sicherheit und können hier eine sehr gute Bilanz vorweisen. Im europäischen Logistiknetzwerk hat Amazon überdies 40 Millionen Euro für Klimaanlagen ausgegeben – eine extrem seltene Maßnahme im Industrie- und Logistikbereich. Wir investieren stark in Technologie, um die Arbeit zu erleichtern. Zum Beispiel nutzen wir eine Software, die möglichst kurze Laufwege berechnet. Und mit den „Amazon Robotern“ führen wir ein fahrerloses Transportsystem ein, das die erforderlichen Wegstrecken für Mitarbeiter zum Einsammeln der Waren innerhalb der Logistikzentren mit der weltweitgrößten Auswahl an Produkten nahezu auf null reduziert.

Mehr Informationen unter: www.amazon-logistikblog.de.


Bad Hersfeld, 21. November 2015

Endlich wieder Nürnberger Lebkuchen!
Hochbetrieb herrscht zurzeit bei Lebkuchen Schmidt, die arbeitsintensivste Zeit des Jahres ist
eingeläutet. Auch in Bad Hersfeld freut sich in den Wochen vor Weihnachten, eine Verkaufsstelle in der City-Galerie über regen Zulauf.


3 Millionen Lebkuchen täglich
Den guten Ruf verdanken Lebkuchen dem weltweit bekannten Unternehmen Lebkuchen-Schmidt,
dem ältesten Versender für Lebkuchen- und Gebäckspezialitäten.
Gegründet wurde das Unternehmen 1927 in Nürnberg von E. Otto Schmidt. Sein Bruder hatte 1926
in Thüringen eine Eisenbahnwaggon-Ladung voll Lebkuchen von einem Kunden in Zahlung
genommen und diese E. Otto Schmidt nach Nürnberg zur Vermarktung schicken lassen.

Lebkuchen Schmidt in der City-Galerie Bad Hersfeld


Dieser entwickelte den Gedanken, Lebkuchen zu Sortimenten zusammenzustellen und an den
Endverbraucher zu verkaufen - der Lebkuchen-Versand war geboren. Ab 1927 stellte er in einer
kleinen Backstube in Nürnberg die ersten Lebkuchen selbst her und verkaufte sie weiterhin
ausschließlich an private Abnehmer. Produziert wird bis heute ausschließlich in Nürnberg, ungefähr
800 Mitarbeiter in der Saison backen im Drei-Schicht-Betrieb täglich rund 3 Millionen Lebkuchen.
Ofenfrisch verpackt gelangen die Lebkuchen und Gebäcke ohne Umwege und lange Lagerzeiten
direkt zu den Kunden. Dies einerseits über den Versand weltweit, andererseits in Deutschland über
140 stationäre Verkaufsstellen. Niederlassungen - in Nürnberg, Stuttgart, Frankfurt am Main und
München - haben ganzjährig geöffnet, seit 1977 vertreibt Lebkuchen-Schmidt in der klassischen
Lebkuchen-Saison von Oktober bis Dezember seine köstlichen Spezialitäten auch über Saison-Läden. Dabei macht man sich zu Nutze, dass in dieser Zeit viele italienische Eisdielen geschlossen haben. Zusätzlich wird die Möglichkeit in Einkaufcenter, auf Freiflächen  Verkaufsstände einzurichten, gemacht.

Seit 12.11. hat der Lebkuchenverkauf in der City-Galerie geöffnet und das nette Verkaufspersonal freut sich auf Ihren Besuch.

http://www.lebkuchen-schmidt.com